Im Jahre 2000 gründeten 10 Imker bzw. Züchter im Bezirk Lienz eine Zuchtgruppe. Ziel war es, sich intensiver mit Zucht und Zuchtauslese zu befassen. Mit Unterstützung von Südtiroler Imkern bzw. Züchtern – insbesondere Hrn. WL IM Heinrich Gufler u. BO Senfter Peter - gelang es die Zuchtauslese laufend zu verbessern. Da wir über keine eigene Belegstelle verfügten, nutzten wir laufend Belegstellen in Südtirol u. Kärnten. Im Laufe der Zeit verstärkte sich der Wunsch auf eine eigene Belegstelle im Bezirk. Nach Besichtigung von geeigneten Standplätzen und einigen Tests gelang es unserer Zuchtgruppe im Jahre 2011 mit Unterstützung des bekannten Bienenwissenschaftlers Prof. Dr. Hermann Pechhacker die Carnica Reinzuchtbelegstelle Kristeinertal zu errichten.


Betreiber u. Eigentümer der Belegstelle war vorerst die Zuchtgruppe. Nicht zuletzt um die Rechtsverhältnisse der Belegstelle zu verbessern, wurde im Jahre 2014 der Carnica Königinnenzuchtverein Osttirol gegründet. Die Belegstelle wurde seitens der Zuchtgruppe an den Verein übertragen und die Zuchtgruppe aufgelöst. Damit wurde sichergestellt, dass künftig der Verein und nicht die einzelnen Personen der Zuchtgruppe alle anfallenden Entscheidungen treffen können.

Unser Verein, dessen Tätigkeit nicht auf Gewinn gerichtet ist, bezweckt die Förderung der Bienenzucht, insbesondere die Erhaltung und Zucht unserer heimischen Carnica-Biene (apis mellifera carnica).
Ziel der Zucht ist die erbliche Verbesserung der Carnica-Biene durch Zuchtauslese mit Leistungsprüfung und Nutzen von Reinzuchtbelegstellen.
Ein weiteres Ziel unseres Vereins ist, alle interessierten Mitglieder, insbesondere in Bezug auf Zucht, zu unterstützen und zu schulen.

Mit Ende 2020 zählt unser Zuchtverein 58  Mitglieder. Der jährliche Mitgliedsbeitrag beträgt Euo 20,--.

Free Joomla! template by L.THEME