Wozu Bienenbelegstellen und Königinnenzucht?

Bienenbelegstellen sind notwendig, um eine kontrollierte Paarung der jungen Königinnen mit ausgewählten Zuchtdrohnen (Männchen) zu erreichen sowie die erbliche Qualität der Bienen zu verbessern. Königinnenzucht sichert den Fortbestand unserer Bienen.
Die Begattung der jungen Königinnen erfolgt außerhalb des Bienenstockes in luftiger Höhe. Eine junge Königin wird innerhalb von ca. 14 Tagen mehrmals von Drohnen begattet und kann dann lebenslang Eier legen. Eine Königin wird bis zu vier Jahre alt.

Carnica-Rasse

Die Urheimat der Carnica-Biene (Apis melifica carnica) liegt südlich des Alpenhauptkammes – von Slowenien, Kärnten bis Osttirol. Die Carnica-Biene ist heute wegen ihrer positiven Eigenschaften wie Sanftmut, geringe Schwarmneigung, Blütenstetigkeit, Honigertrag usw. nicht nur in Europa eine beliebte Bienenrasse.

 

Unsere Belegstelle

Belegstelle KT

Die Carnica-Reinzuchtbelegstelle Kristeinertal ist eine Hochgebirgsbelegstelle und liegt auf 1636 m Seehöhe.
Zu drei Seiten des Tales ragen hohe Bergketten als sicheres Überflughindernis auf. Das Tal ist nach Süd-Osten offen und rund 6 km bienenfrei.
Unsere Belegstelle wurde seitens der Tiroler Landesregierung im Mai 2011 als Carnica-Reinzuchtbelegstelle Kristeinertal im Verordnungsweg bewilligt. Diese Bewilligung umfasst ein allgemeines Bienensperrgebiet im Kristeinertal, um eine kontrollierte Paarung mit ausgewählten Reinzuchtdrohnen zu erreichen.
Unsere Belegstelle Kristeinertal wird als ACA-Linienbelegstelle geführt. Erfahrene Züchter unseres Vereins  erstellen jährlich die Drohnenvölker aus leistungsgeprüften Carnica-Zuchtstoff für unsere Belegstelle. Zuchtauslese u. Leistungsprüfung erfolgt aus bestem Carnica-Zuchtmaterial. 

 

 

 

 

Carnica-Reinzuchtbelegstelle Kristeinertal

Koordinaten/WGS 1984  Grad

Breite:  46° 49´ 37,94", Länge: 12° 32´ 22,61"

Seehöhe: 1636 m

 

 

 

Unser Belegstellenteam

NameFunktionKontakt

WL BWM Thaddäus Stocker

Belegstellenleiter

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!t, Tel. 0664 5335004

Erwin Mayr

Belegstellenleiter-Stv. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
     
Richard Schneider als Vertreter

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!   

BWF Eckhard Tölderer als Vertreter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
Max Unterweger als Vertreter

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aktualisiert am  24.3.2021/unt

Die vom Vorstand als Vertreter bestellten qualifizierten Züchter stehen dem Belegstellenwart bzw. dessen Stellvertreter  während der Belegstellensaison zur Seite. Die Hauptaufgabe der als Vertreter bestellten Züchter besteht vor allem in der Kontrolle der Begattungskästchen (Apidea) auf Drohnenfreiheit, Kontrolle des Begattungserfolges u. kassieren der Belegstellengebühr. Ebenso achten sie auf die Einhaltung der Belegstellenordnung und des Belegstellenreglements.

Free Joomla! template by L.THEME